Sony Xperia XA Ultra veröffentlicht

Wir hatte ja davon berichtet, das ein Ultra unterwegs ist. Statt einem M Ultra wurde es nun ein XA Ultra, zumindest kam tatsächlich ein Ultra. Und einige der lancierten Daten stimmen sogar überein, wie zum Bsp. die Kameras und Displaygröße. Zugleich kommen Meldungen auf dass Sony die bisherigen Xperia Serien aufgeben will und vorerst nur mit der X-Serie weiter macht.

So also wurde es ein Sony Xperia XA Ultra mit einem 6 Zoll Full HD Display, das quasi Rahmenlos ist. Statt des erwarteten Snapdragon kam aber nur ein Mediatek Helio P10 MT6755 8-Kern-Prozessor mit 2 GHz zum Einsatz. Warten wir mal auf die Benchmark Ergebnisse, vielleicht sind die gar nicht so schlecht. Dafür aber billiger. Jetzt schon mal Punkten kann das XA Ultra mit einer 21,5 MP (Exmor RS) Kamera mit Hybrid Auto-Focus und 16 MP (Exmor RS) Selfiekamera mit LED-Blitz und optischem Bildstabilisator. Auch die 3 GB RAM halten dem Prozessor lange den Rücken frei. Es ist sogar damit zurechnen, da der Mediatek bekanntlich mit Mali GPU daher kommt, dass dieses Gerät eine echte Gaming Maschine ist. Da ist ein Snapdragon immer weniger gut situiert. Ein wenig enttäuscht die Akkukapazität, mit nur 2.700 mAh. Hier heißt es dann auf ein Sony typisch gutes Power Management hoffen, nur selbst das kann einem im Spielrausch auch nur bedingt weiter helfen, für gute Standby Zeiten sollte es aber ausreichen. Immerhin wird Sony wiederum mit 2 Tage Akkulaufzeit. Der 16 GB interne Speicher soll mit 200 GB SD Karten erweiterbar sein. Das Ultra bekommt sogar Sonys Quick Charger UCH12 spendiert.

Wir merken uns also mal vor, das alle Xperia mit XA im Namen, einen alternativen Prozessor von Mediatek besitzen.

Im Juli soll es dann auf den Markt kommen, aber leider nicht auf alle Märkte. Ob Deutschland dabei ist, ist eher Zweifelhaft.

Quelle: Sony Mobile | Via: Giga

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.